Porträt

St. Maria steht mitten im pulsierenden Leben am Seetalplatz und lädt durch seine besondere Gestaltung dazu ein, einen Moment inne zu halten und Atem zu holen. Der von Gottlieb Ulmi geschaffene Marienbrunnen schafft mit seinem leisen Plätschern einen Ort der Ruhe und Geborgenheit.

 

Einfach vielfältig

Seetalplatz, Bahnhof und Shopping Center, Gewerbebauten und das Quartier Meierhöfli mit seiner buntgemischten Bevölkerung prägen die unmittelbare Umgebung des Kirchenzentrums. So ist das Motto der Pfarrei «einfach vielfältig» nicht nur ein «frommer Wunsch», sondern gelebter Alltag.

 

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit über die Pfarreigrenzen hinaus pflegt St. Maria in erster Linie mit der Pfarrei St. Mauritius Emmen, sei dies beim Gottesdienstangebot oder bei Anlässen. In Sachen kirchliche Jugendarbeit oder Sozialberatung arbeiten sämtliche fünf Pfarreien des Pastoralraums Emmen ­Rothenburg zusammen. In der Ökumene erweitert sich dieser Kreis um die Evangelisch-reformierte Teilkirchgemeinde Emmen Rothenburg, insbesondere mit dem Standort Meierhöfli.

 

Ein Hauch Ferien

Direkt neben der Kirche befindet sich das Centro Papa Giovanni der Missione Cattolica Italiana. Die italienischsprachigen Mitchrist*innen feiern zweimal wöchentlich ihren Gottesdienst in der Kirche St. Maria und an besonderen Feiertagen auch mit der Pfarrei - eine ideale Gelegenheit, einen Hauch Ferien zu atmen.

 

Architektonisches

Die zu ihrer Zeit (1958) sehr modern konzipierte Kirche nimmt den Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils bereits vorweg. Rund um den Kirchenplatz sind Kirche, Pfarreizentrum, Pfarramt und der freistehende Kirchenturm gruppiert. Der zentrale Platz wird vom Marienbrunnen, Maria mit dem auf ihrem Schoss stehenden Kind Jesus, beherrscht. Die sieben Wasserspeier, die auf dem Brunnenrand angeordnet sind, stehen für die sieben heiligen Sakramente sowie die sieben Freuden und Schmerzen der «Mutter der Christenheit».

 

Historisches

Flächenmässig ist St. Maria die kleinste Pfarrei im Pastoralraum Emmen-Rothenburg. Einschneidend war die Errichtung des Shopping Center 1975 (heute Emmen Center), teilt doch die Seetalstrasse die Pfarrei seither in zwei Hälften. 2011 wurde das Centro Papa Giovanni auf einem Grundstück der Kirchgemeinde Emmen errichtet.

 

Heute

Das Pfarreigebiet umfasst die Quartiere Meierhöfli, Herdschwand und Feldbreite sowie das Industriegebiet Emmenweid. Zurzeit leben in der Pfarrei rund 3130 Katholikinnen und Katholiken.

Pfarramt St. Maria

Seetalstrasse 18
6020 Emmenbrücke

 

Telefon 041 552 60 30
E-Mail

 

Öffnungszeiten 

MO, MI, DO: 13.30 - 16.30

DI, FR: 08.00 - 11.30


In Notfällen ist immer jemand erreichbar.